Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.06.2021 Auktion 401: Graphik und Gemälde 15. - 20. Jh., Moderne, Post War & Contemporary

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Danae / Heinz Kreutz

Danae / Heinz Kreutz
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
helmut-dirnaichnerl.kunstmarkt.com

Colescotts Abrechnung mit der Geschichtsschreibung bei Sotheby’s

Robert Colescott, George Washington Carver Crossing the Delaware: Page from an American History Textbook, 1975

Die Geschichte der Menschen und ihrer Länder wird bekanntlich von den Siegern geschrieben. So wird in den USA zwar Sklaverei thematisiert, aber lediglich in einem schmalen Kontext. Diese traditionelle weiße Geschichtsschreibung unter Ausschluss der Afroamerikaner kritisierte der Maler Robert Colescott 1975 in dem beißend satirischen Bild „George Washington Carver Crossing the Delaware: Page from an American History Textbook“. Anstelle der heldenhaften Interpretation des Originals „Washington Crossing the Delaware“ von Emanuel Leutze aus dem Jahr 1851 verewigte Colescott eine Crew aus schwarzen Stereotypen wie einen jovialen Angler, einen Trinker oder eine sitzende Dame mit blankem Hinterteil um die stehende Gestalt eines schwarzen Washington. Auch von Leutzes nobler Malweise distanzierte sich Colescott mit einem lockeren Pinsel, mit vereinfachten, eher flächigen Formen und mit leuchtenden Farben.

Der Inhalt aber ist wenig erheiternd. Steht das originale Historienbild von Leutze in Verbindung mit Idealen wie Freiheit und politischer Unabhängigkeit von Großbritannien, hält Colescott den USA den Spiegel des strukturellen Rassismus entgegen. Heroisiert der eine Künstler den weißen Helden Washington, ersetzt ihn Colescott mit den in den 1860er Jahren geborenen Sklaven George Washington Carver. Mit der Befreiung von der Sklaverei avancierte Carver zum renommierten Botaniker und zu einem Pionier der Agrarwissenschaften in den USA. Hier wird deutlich, wie Robert Colescott die Geschichtsschreibung der USA für ihren Ausschluss des afroamerikanischen Narrativs bloßstellt, der sich bis in die jetzige Zeit zieht.

Colescotts Gemälde steht nun bei Sotheby’s in der Abendauktion zeitgenössischer Kunst in New York zum Verkauf. Das Bild war seit seinem Erwerb von der John Berggruen Gallery in San Francisco 1976 im Besitz derselben Familie, der Nachkommen des Sammlerpaars Robert und Lois Orchard aus St. Louis, die sich nun davon trennen. Das subversive politische Werk gehört mit einem Schätzwert von 9 bis 12 Millionen US-Dollar zu den drei teuersten Posten der Versteigerung. Wird dieser Betrag erreicht, stünde es an der Spitze des Auktionsranking von Colescott und überträfe bei weitem den bisherigen Spitzenpreis, der 2018 bei Christie’s für „Cultural Exchange“ von 1987 mit netto 750.000 Dollar aufgestellt wurde.

Das teuerste Objekt am 12. Mai ist eine Leinwand des früh verstorbenen und von Andy Warhol geförderten Malers Jean-Michel Basquiat, der seine Karriere als Graffiti-Künstler begann. In der für ihn typischen Manier aus leuchtenden Farben, abstrakten humanoiden Formen und Text zeigt „Versus Medici“ von 1982 das kennzeichnende Motiv des Malers: Eine einzelne kriegerische Figur, die Basquiat hier dramatisch in Szene setzt. Auch dieses Werk war mehr als 30 Jahre in derselben Privatsammlung beheimatet und soll 35 bis 50 Millionen Dollar in die Waagschale bringen.

In diesen Höhen liegt auch Cy Twomblys dynamische Kritzelarbeit „Untitled (Rome)“ von 1970. Auf grauem Grund zeichnete Twombly mit weißer Kreide vier Reihen an miteinander verbunden schlanken Ovalen. Besteht die Serie der „Blackboards“, zu der auch diese gestische Arbeit gehört, einerseits aus der exakten Aneinanderreihung enger Zeichenschlaufen oder andererseits aus deren ungebändigter Setzung, sucht Twombly in dem vorliegenden Werk eine Balance zwischen Kontrolle und Freiheit, Ordnung und Chaos. Das wird in der anfänglich genauen Reihung deutlich, die nach unten hin immer lockerer wird. Nach etwa 30 Jahren in einer Sammlung betritt die monochrome Leinwand erstmals das Auktionsparkett und will 35 bis 45 Millionen Dollar sehen.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Sotheby's

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Robert Colescott, George Washington Carver Crossing the Delaware: Page from an American
 History Textbook, 1975
Robert Colescott, George Washington Carver Crossing the Delaware: Page from an American History Textbook, 1975

Künstler:

Robert Colescott








News vom 23.06.2021

Nagel versteigert Deutschlands teuerstes Kunstobjekt

Nagel versteigert Deutschlands teuerstes Kunstobjekt

Aachen: Schubladendenken auf dem Prüfstand

Aachen: Schubladendenken auf dem Prüfstand

Raubgräberfunde nach Italien zurückgekehrt

Raubgräberfunde nach Italien zurückgekehrt

Corinths „Bacchant“ für die Berlinische Galerie

Corinths „Bacchant“ für die Berlinische Galerie

Das Maler-Ich der Moderne in Kochel am See

Das Maler-Ich der Moderne in Kochel am See

News vom 22.06.2021

Rohkunstbau: Über Natur und Verletzlichkeit

Rohkunstbau: Über Natur und Verletzlichkeit

Arnold Odermatt gestorben

Arnold Odermatt gestorben

News vom 21.06.2021

Düsseldorf ehrt Fritz Josef Haubner und Liza Dieckwisch

Düsseldorf ehrt Fritz Josef Haubner und Liza Dieckwisch

Indianerwelten zwischen BRD und DDR in Rostock

Indianerwelten zwischen BRD und DDR in Rostock

Zum Tod von Gérard Fromanger

Zum Tod von Gérard Fromanger

Strabag Artaward für Anouk Lamm Anouk

Strabag Artaward für Anouk Lamm Anouk

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Liebermann, Reiter in der Allee bei Sakrow, 1924

Sensationelle Verkaufsquoten, Millionenzuschläge und Rekorde
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Kunsthaus Lempertz - Max Ernst, Mer agitée, soleil, nuage et maître Corbeau avec son fils, 1953

Moderne Kunst: Meister Rabe weit oben und internationale Rekorde
Kunsthaus Lempertz

Van Ham Kunstauktionen - Jakob Ochtervelt, Die Briefleserin

Erfolgreiche Classic Week trotzt den Corona-Einschränkungen
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz - Vivien with Hat.

Alex Katz: Vivien with Hat - Neue Edition erschienen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Balloon Girl

6. Art Weekend in Nürnberg 08.-10.10.2021
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz - Ariel 2

Alex Katz – Birthday exhibition - Celebrating 94 years – 24.07. – 28.08.2021
Galerie Frank Fluegel

Galerie Klose - Essen - Summertime...

'Summertime... and the living is easy'
Galerie Klose - Essen

Mit Millionenerlösen und Weltrekorden wieder an der Spitze – Ketterer Kunst schreibt Rekord-Geschichte
Ketterer Kunst Auktionen

Kunsthaus Lempertz - Blanc de Chine-Figur einer Guanyin, China, Dehua, 19. Jh.

Von Porzellan und Kriegskunst
Kunsthaus Lempertz

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Dreiteiliger „Persischer“ Vasensatz mit „fleurs en terrasse“-Dekor, KPM Berlin, 1837-1844

Schinkels Persische Vasen für den preußischen Hof
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthaus Lempertz - Jacopo Negretti, genannt Palma il Vecchio, Liegende Venus in einer Landschaft

Bezaubernde Venus
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce